Afrika

Afrika Expeditions Rallye

2023

Das gabs noch nie!

45 Tage

18.000 km

22 Länder

25 Teams

Seid dabei!

Masai Mara National Reserve Kenia

Beschreibung

Start: Graz

Ziel: Kapstadt

Die große Afrika Expeditions-Rallye 2023

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Für uns und natürlich vor allem für euch. Unser Ziel ist das Besondere und Einzigartige.

Für 2023 wollen wir euch etwas ganz Großes, Einzigartiges und Neues bieten. Es ist verrückt. Es ist der Wahnsinn. Es ist die große „Afrika Expeditions-Rallye“! Wahrscheinlich die verrückteste Rallye mit Start in Europa.

Länder, Zeit und geplante Kilometer:

Planmäßig mindestens 22 verschiedene Länder in 45 Tagen.

Die Rallye wird am 19.08.2023 bei Graz starten und wir werden planmäßig am 01.10.2023 in Kapstadt ankommen.

Länder:

Österreich - Italien - Frankreich - Spanien - Marokko - West-Sahara - Mauritanien - Senegal - Bissau-Guinea - Guinea - Elfenbeinküste - Ghana - Togo - Benin - Nigeria - Kamerun - Gabun - Kongo - DR Kongo - Angola - Namibia - Südafrika // Alternative II ab DR Kongo - Sambia - Simbabwe - Botswana - Südafrika (die entgültige Strecke wird spätestesns bis 31.08.2022 festgelegt)

Komplett rechnen wir mit ca. 18.000 km, durchschnittlich etwa 350-400 km pro Tag. Etwa jede 2. Woche wird es einen Tag Pause zur Erholung geben. Wer auf den ersten Blick meint, 350-400 km sind nicht viel …. vergesst nicht, die Straßenverhältnisse werden nicht überall wie in Europa sein. Teilweise wird es auch keine Straßen geben, …. Steppe, Wüste, Berge, Regenwälder,…. Da ist wirklich alles dabei!

Es ist nicht nur eine Abenteuer Rallye, es ist DAS Highlight. Wir richten uns mit diesem Angebot wirklich nur an die totalen Abenteurer, Verrückten und Leute die extremes erleben wollen. Adrenalin statt Alltagsleben? 5 Sterne All-Inklusive viel zu langweilig? Die „üblichen“ Stecken wie Westalpen, Balkan, Baltikum usw. kennt Ihr schon im Schlaf auswendig und sind für euch keine große Herausforderung mehr? Ihr seid auf der Suche nach dem Großen, Neuen, Unbekannten? Ihr Habt schon immer davon geträumt, einfach weiter zu fahren, egal was kommt, …. totale Freiheit. Ihr seid motiviert und bereit zahlreiche neue Kulturen kennen zu lernen und auch anzupassen an fremde Gegebenheiten? DANN seid ihr hier richtig!

Hier gibt´s kein Service Team, welches sich um sämtliche Wehwehchen vom Auto und von euch kümmert. Von ausgebauten europäischen Straßen und Autobahnen werdet ihr nur träumen können. Hier zählen Zusammenhalt, Kreativität und Teamgeist. 45 Tage können eine verdammt lange Zeit sein. Überlegt es euch gut. Wenn ihr allerdings entscheidet, dass ihr euch mit uns auf dieses Abenteuer einlassen wollt, werdet ihr es bestimmt nicht bereuen. Dieses Erlebnis werdet ihr nie vergessen!

 

Teams und Fahrzeuge:

 

Wir geben Euch Zeit zum Überlegen… Aber nicht zu lang warten… Wir begrenzen die Teilnehmerzahl auf 25 Teams. Es gibt keine verschiedenen Kategorien. Unter 10 Teams findet die Rallye nicht statt.

Es gibt nur eine Voraussetzung. Euer Fahrzeug muss älter als 15 Jahre alt sein … Das bedeutet Fahrzeuge bis BJ 12/2008. Ob normales Auto, Geländewagen, LKW, Bus, Wohnmobil oder Motorrad ist eure Entscheidung. Es sind alle Fahrzeuge herzlich Willkommen.

Die Preise:

 

Anmeldung bis 31.07.2022                       2250,- (Pro Team – 1 Fahrzeug und 2 Personen)

Anmeldung bis 31.12.2022                       2350,- (Pro Team – 1 Fahrzeug und 2 Personen)

Anmeldung bis 28.02.2023                       2550,- (Pro Team - 1 Fahrzeug und 2 Personen)

Zusätzliche Person: 650,- (unabhängig vom Anmeldedatum)

Anmeldeschluss ist (vorausgesetzt die max. Teilnehmerzahl ist nicht vorher erreicht) der 28.02.2022. Denn nur so habt ihr noch die nötige Zeit für verschiedene Pflichtimpfungen und Visa für die Reisegebiete usw.

Im Startgeld inklusive:

  • Organisation (vor der Rallye und auch unterwegs)

  • Startpaket

  • Hilfe / Beratung bei Visum und Impfungen

  • Verschiedene Veranstaltungen

  • Zwischenpartys

  • Überraschungsgeschenk beim Start

Und noch vieles mehr….

Wenn ihr Lust auf etwas ganz Spezielle habt, meldet euch an. Wir möchten aber nochmal darauf hinwiesen, dass dies sicher keine Kaffeefahrt wird. Es werden sehr schwere Strecken und komplizierte Situationen entstehen, welche nicht nur eure Fahrzeuge, sondern auch euch selbst an die Grenze bringen.

Wählt euren Mitfahrer/eure Mitfahrerin gut aus. Ihr werdet vielleicht mehr Zeit miteinander verbringen als euch lieb ist. 45Tage können eine sehr, sehr lange Zeit sein :-D

Ihr könnt natürlich jeder Zeit die Reißleine ziehen, die Rallye unterbrechen … umdrehen oder mit dem Flugzeug zurück fliegen …

Wir würden uns aber sehr freuen wenn wir nicht nur mit  25 Teams starten, sondern 45Tage später auch erfolgreich mit 25 Teams und 25 Fahrzeugen gesund und munter ankommen.

Wenn ihr euch stark genüg fühlt für diese Herausforderung, dann meldet euch an und seid dabei, bei der  verrücktesten Rallye mit Start in Europa! Das gab´s noch nie. Ihr habt die einmalige Gelegenheit bei der Ersten Ausgabe mit dabei zu sein.

 

Fragen und Antworten zu der großen AfrikaExpeditions-Rallye:

  • Was können wir versprechen und was nicht?

Wir arbeiten an der Planung der verrücktesten Rallye.

Es wird die erste Auflage, es wird eine Legende und es wird das Highlight 2023.

Wir versprechen viele Herausforderungen, aber mit sehr viel Spaß und Erlebnissen. Wir versprechen schwierige, teilweise extreme Strecken, aber jede einzelne wird einzigartig sein. Wir versprechen wundervolle 45 Tagen in Afrika, aber es wird nicht so einfach werden. Wir versprechen wunderbare Sehenswürdigkeiten, welche man bisher vielleicht nur aus dem Fernsehen kennt.  Wir versprechen, wir werden niemanden im Stich lassen. Wir starten gemeinsam und werden nach 45 Tagen gemeinsam ankommen.

Was wir nicht versprechen können, ist eine 100% perfekte, taggenaue Planung. Es wird die 1. Auflage von dieser Rallye. Also alle, die auf 100% exakte Planbarkeit der Rallye Wert legen…. es wird nicht funktionieren… Wir tun unser Bestes, aber es wird sicher ab und zu Zeiten geben wo wir unterwegs einiges improvisieren müssen… Es kann auch vorkommen, dass nicht alle Stecken nach zuvor geplanten Zeiten gefahren werden können (z.B. wegen Grenzwartezeiten, veränderten Umständen, …).

Deswegen legen wir bei dieser Rallye besonders großen Wert auf Teamgeist und Zusammenhalt.

Trotzdem arbeiten wir dran, alles bestmöglich zu organisieren.

Wenn ihr das so akzeptieren könnt, dann seid Ihr herzlich eingeladen, die Möglichkeit zu ergreifen und Teil einer Legende zu werden.

  • Aufgaben, Punkte, Sieger

Ihr werdet bei dieser Rallye auch verschiedene Aufgaben haben (ist keine Pflicht, jeder macht so viel er will/kann).

Im Vergleich zu anderen Rallyes, gibt es hier weniger Aufgaben und ihr bekommt immer für 5 Tage im Voraus das Aufgabenblatt. Nach 5 Tagen gebt ihr es wieder ab (mit den gelösten Aufgaben; inkl. Fotos).

Für die Aufgaben gibt es, je nach Schwierigkeitsgrad, verschieden viele Punkte. Das Team mit den meisten Punkten am Ende der Rallye ist Sieger der ersten Afrika-Expeditions-Rallye. Ausführlichere Beschreibungen zu dem Thema werdet ihr im Roadbook finden.

 

Aber eigentlich ist jeder, der die Rallye bis zum Schluss durchhält, ein Sieger!

 

Platz 1: kostenlose Teilnahme an einer unseren Rallyes 2024

Platz 2+3: 50% Rabatt auf eine unserer Rallyes 2024

Jeder Teilnehmer, der es bis ins Ziel schafft, bekommt eine Urkunde.

  • Pflicht- bzw. empfohlene Ausrüstung

Wir machen euch keine Vorschriften zur Ausrüstung. Unsere Empfehlungen werden wir im Roadbook mitteilen. Jede soll selbst entscheiden was er mitnehmen will/kann. Die Rallye ist 45 Tage und etwa 18000 km lang. Da zählt jedes zusätzliche Gewicht, welches euer Auto mitschleppen muss. Überlegt also gut was für euch wirklich wichtig ist.

  • Budget

Eine der wichtigsten Fragen. Ihr habt vor der Rallye und auch während der Rallye Kosten.

Vor der Rallye z.B. Fahrzeug Anschaffung (falls noch nicht vorhanden); Fahrzeug Vorbereitung; Anmeldegebühr (spart hier durch Frühbucherrabatte!); Impfungen (je nach Impfung ca. 20-100 Euro); verschiedene Visa (5-80 Euro je nach Lande); verschiedene Versicherungen (Fahrzeugversicherung, Reiseversicherung, Zusatz Krankenversicherung usw.).

Während der Rallye: Treibstoff (rechnet lieber immer mit 1-2 Liter mehr durchschnittlichem Verbrauch); Übernachtungen (je nach Erwartungen – oft werden wir „Wild Camp“ machen/planen was natürlich nicht Pflicht sein wird; falls ihr jeden Tag im Hotel schlafen wollt erhöhen sich die Kosten natürlich deutlich); Reparaturen (je nach Auto und Problem würden wir für die Reparaturen min. 1000-2000 Euro auf die Seite legen); täglicher Bedarf (Essen, Trinken, Bekleidung usw. - abhängig von eurem Bedarf und euren Erwartungen).

  • Übernachtungen

Wie oberhalb geschrieben, werden die meisten Übernachtungen (etwa die Hälfte) als „Wild Camp“ von uns organisiert. Für den Rest der Übernachtungen planen wir immer Camping bzw. Hotels wo alle Teilnehmer gemeinsam Platz haben.

  • Visa

Wichtige Fragen! Wo brauche ich Visa? Wie kann ich das erledigen? Von wann bis wann brauche ich das Visum? Was kostet es? usw. Es ist nicht einfach und wenn etwas schiefläuft, kann es viele Probleme vor Ort verursachen. Wir raten allen ab das vor Ort/ auf der Grenze machen zu lassen bzw. versuchen machen zu lassen. Bei so einer Reise/Rallye sollte man alles vorher erledigen was man kann…. So gibt es wesentlich weniger Stress vor Ort.

Nach der Anmeldung bekommt ihr die nötigen Daten, von wann bis wann und in welchen Ländern ihr Visa braucht. Wir werden euch bestmöglich mit Formularen bzw. Links zu Formularen unterstützen.

  • Visa Kosten

Je nach Land und Gültigkeit vom Visum von etwa 5 – 80 Euro pro Person.

  • Ich habe nur einen Personalausweis, kann ich damit teilnehmen?

Nein! Der Großteil der Strecke liegt in Afrikabzw. außerhalb der EU. In den meisten Länder wird nur der Reisepass akzeptiert.

  • Wie lang sollte mein Reisepass mindestens noch gültig sein?

In viele Ländern ist es Vorschrift, dass nach Austritt aus dem Land der Reisepass noch mindestens 6 Monate lang gültig ist. Wir würden empfehlen, dass der Reisepass mindestens bis 05/2024 gültig ist. Dann sollte es kein Problem geben.

  • Wird mein EU-Führerschein akzeptiert?

Wir empfehlen euch die „International Driving License“ zu beantragen. Ihr werdet euch damit viel Stress und Diskussion sparen!

  • Impfungen

Je nach Land gibt es verschiedene Impfungen die Pflicht sind und bei Einreisen nachgewiesen werden müssen. Ob ihr die empfohlenen Impfungen machen lasst oder nicht ist natürlich euch überlassen. Es ist aber ratsam!

In vielen afrikanischen Ländern besteht Malaria Gefahr, vorbeugend gibt es gute Medizin dagegen welche vom Hausarzt verschrieben werden kann. (Bitte unbedingt von eurem Hausarzt beraten lassen!)

  • Pflicht-Impfungen in den Ländern

Nach der Anmeldung schicken wir Euch viele Dokumente zu, z.B. eine Zusammenfassung der Impfungen (Pflicht- und empfohlene Impfungen).

 

Die Pflichtimpfungen sind selbstverständlich eine Voraussetzung bei der Rallye.

  • Technische Probleme

Im besten Fall hält euer Fahrzeug natürlich ohne Pannen und Probleme durch… davon würden wir aber in diesem Fall nicht ausgehen (Länge der Strecke, „Straßen“-Zustände …).

Grundsätzlich kann man kleinere Reparaturen selber machen, wenn man Teile, Werkzeuge und das nötige Wissen dabei hat. Es stellt sich die Frage: was lohnt sich mit zu nehmen? Diese Frage kann man schwer beantworten. Jede sollte wissen wo die Schwächen seines Fahrzeuges liegen… Kleinere Teile, Werkzeug, Reifen usw. sind wahrscheinlich eine gute Idee. Man darf aber nicht vergessen, je mehr Sachen im Auto sind desto schwerer wird es ….

Beim Großteil der Rallye-Strecke gibt es Möglichkeiten euer Auto zur „Werkstatt“ zu bringen (falls es nötig wäre). Aber es kann natürlich Verzögerungen verursachen, sogar ein paar Tage ungeplante Stehzeit…

  • Was passiert, wenn mein Auto kaputt geht, und ich kann niemanden kontaktieren (kein Internet, kein Telefon usw. …)?

Alle Teams bekommt von uns beim Start, gegen Kaution, einen Logger, mit dem wir euch sehen können.

Es geht nicht um Kontrolle, sondern darum rechtzeitig reagieren zu können, wenn wir merken, dass sich ein Fahrzeug lange Zeit nicht fortbewegt. Wir wollen niemanden verlieren oder im Stich lassen.

Der Logger wird nach der Rallye wieder abgegeben und Ihr bekommt eure Kaution wieder zurück. Weitere Informationen zu diesem Thema folgen im Roadbook.

  • Wie gefährlich ist der Verkehr?

Hmmm… Ich möchte hier keinen Roman schreiben. Wenn ich es ganz einfach beschreiben möchte: anders, weniger geregelt, gewöhnungsbedürftig….

  • Sponsoring

Sponsoring ist ein wichtiges Thema, da es sehr hilfreich sein kann. Wir gehen davon aus, dass ihr für so eine legendäre Veranstaltung leicht Sponsoren finden werdet.

Denkt aber dran, euren Sponsoren auch etwas im Gegenzug zu bieten. Ein kleines Geschenk, Werbung auf eurem Fahrzeug…

  • Charity bzw. humanitäre Hilfe

Wir geben euch bei dieser Rallye kein Charity Projekt vor.

 

Jedes Team soll bei uns noch vor dem Start ein Projekt einreichen, welches es unterstützen wird. Ob Schule, Kindergarten, Kinderheim, Bildungsstätte, Tierheim, …. es ist eure Entscheidung. Auch in welchem der Länder, die wir besuchen werden, sich das Projekt befindet ist eure Entscheidung. Sei kreativ und findet euer Herzensprojekt, welches ihr unterstützen wollt… Es geht nicht nur um Geldspenden. Zum Beispiel kann eine kleine Schule im Kongo vielleicht auch verschiedene Materialien brauchen (wie Hefte, Bücher, Stifte usw. …). Ihr entscheidet, wie ihr unterstützen wollt und könnt.

 

Der Plan wäre bei jedem Projekt einen kurzen Stopp zu machen, um die Spenden direkt zu übergeben und das Projekt den anderen Teams vorzustellen.

Nicht nur fahren, sondern auch Gutes tun!

  • Aufgeben bzw. unterbrechen

Die Rallye kann in jederzeit abgebrochen werden und man kann auf eigene Kosten nach Hause fahren oder vom nächsten Flughafen nach Hause fliegen. Unser Ziel ist es natürlich beim Ziel gleich viele Teilnehmer zu haben wie beim Start 😉.

  • Die Wahl des richtigen Fahrzeuges

DAS richtige Fahrzeug gibt es nicht. Alle Fahrzeuge können gut sein, wenn sie richtig vorbereitet sind! Es geht um etwa 18.000 km in 45 Tagen. Das sollte eigentlich für fast jedes Fahrzeug schaffbar sein… Man kann aber hier nicht von der gleichen Belastung ausgehen wie auf europäischen Straßen/Autobahnen. Es geht oft um sehr schwierige Strecken, sehr oft ohne Asphalt oder normale Straßen, welche nicht vergleichbar sind mit europäischen Autobahnen. Es werden Tage kommen, wo 100 km eine Herausforderung werden und euer Auto kann schnell an seine Grenzen kommen.

Denkt immer daran „nett“ zu eurem Fahrzeug zu sein und es nicht unnötig zu belasten, ihr werdet es noch länger brauchen 😉.

  • Richtige Mitfahrer wählen

Nicht nur das passende Fahrzeug, auch der passende Mitfahrer/Mittfahrerin ist seeehr wichtig.

 

Die Rallye ist extrem lang. 45 Tage ist eine sehr lange Zeit, wenn man in einem Fahrzeug mit einer anderen Person „zusammengesperrt“ ist. Dazu kommen natürlich die schwierigen Situationen, schlechte „Straßenverhältnisse“, verschiedene Probleme und, und, und… Mit ziemlicher Sicherheit wird jeder mindestens einmal an die Grenzen seiner Nerven ankommen….

 

Es ist sehr wichtig auch akzeptieren zu können, dass auch andere schlechte Phasen haben werden. Zusammenhalt und Teamgeist sind bei dieser Rallye essentiell und Voraussetzung.

  • Reiseversicherung

Jeder kann selbst entscheiden, ob er eine Reiseversicherung abschließen möchte.

Reiseversicherungen könnt ihr bei vielen Versicherungsfirmen abschließen.

  • Internationaler Fahrzeugschein

Ihr braucht zusätzlich zum Fahrzeugschein einen internationalen Fahrzeugschein! Er kann vom Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) ausgestellt werden.

Es ist wichtig, dass das Fahrzeug auf den Fahrer oder Beifahrer angemeldet ist. Falls es nicht so wäre, solltet ihr es uns mitteilen, da braucht man verschiedene zusätzliche Vollmachtformulare.

  • Fahrzeuge über 3,5 Tonnen

Wenn ihr vor habt mit einem Fahrzeug über 3,5 Tonnen Höchstzulässigemgesamtgewicht mit zu fahren sagt uns vorher bitte bescheid. Hier gelten teilweise besondere Regelungen.

 

  • Geld (wie viel Geld und in welcher Währung)

Da gibt es keine Vorschriften oder Pflicht. Es gibt aber Länder wo man über 10.000 Euro oder 5.000 $ versteuern muss bei der Einreise (nach der Anmeldung bekommt ihr von uns ein Dokument mit den aktuellen ausführlichen Vorschriften).

Wir würden eine VISA Karte empfehlen und etwas Bargeld.

Ihr könnt natürlich auch für jedes einzelne Land die passende Währung mitnehmen. Es kann aber kompliziert werden, wenn ihr über 20 verschiedene Währungen dabei habt….

Eine Visa Karte sollte in den meisten Ländern (bzw. in den Städten) einfach und sicher funktionieren und akzeptiert werden. Es ist aber keine Pflicht, die Entscheidung überlassen wir auf euch, wie es für euch passt. 

  • Internet, Telefonieren, SIM-Karten

Nach der Anmeldung bekommt ihr von uns eine Zusammenfassung von den Möglichkeiten in den verschiedenen Ländern.

  • Navigation

Es gibt heutzutage zahlreiche Möglichkeiten bei der Navigation. Wir wollen für keine bestimmte Marke Werbung machen. Eine Sache solltet ihr aber im Blick behalten. Es gibt auch Strecken wo keine Internetverbindung möglich sein wird. Es ist vielleicht nicht immer und überall die beste Entscheidung sich zum Beispiel auf Google Maps oder andere online Navigation zu verlassen. Wir werden im Roadbook einige Möglichkeiten mitteilen, falls ihr bis dahin noch kein passendes gefunden habt. Ihr solltet mit eurem Navigationssystem klarkommen und nach 45 Tagen damit in Kapstadt ankommen … :-D Bitte achtet auch auf das passende Kartenmaterial im Navigationssystem.

Was wir aber wirklich empfehlen möchten, das sind Kompass und Landkarten. Die sind immer da, die werden immer funktionieren, unabhängig davon, ob ihr Internet oder GPS-Signal habt oder nicht… 

  • Stornierung

Aufgrund des großen Organisationsaufwands sind die Stornobedingungen anders als bei unseren anderen Rallyes.

Bis 30.06.2022 – Kostenlose Stornierung

Bis 31.09.2022 – 25%

Bis 31.12.2022 – 50%

Bis 28.02.2023 – 100%

Auch zu finden in unseren AGB.

  • Kontakt

Wenn ihr noch offene Fragen habt, sind wir telefonisch oder per E-Mail für euch erreichbar. Bitte Fragen nicht über Kommentare in den verschiedenen Social Medien stellen (wir wollen unnötige Diskussionen mit gar nicht Beteiligten vermeiden). Wir werden uns bemühen, jede Frage zu beantworten. Es gibt keine dummen Fragen. Bei dieser Rallye kann jede Frage selbst für uns für die Organisation hilfreich sein.

Vielen Dank dass, dass ihr alle Infos gelesen habt. Wir würden uns sehr freuen, euch bei unserer Legende begrüßen zu dürfen!

Euer Abgefahren Mobility & Events